Am anderen Ende der Lichtung

Hrsg.: OMEGA 90
208 Seiten
150 x 200 mm

Gebunden mit Lesebändchen



ISBN 978-2-87954-234-8

24,00 €


Inhalt

Vor 20 Jahren wurde Omega 90 gegründet, eine gemeinnützige luxemburgische Vereinigung, deren Hauptziel die Begleitung von Schwerkranken bei der Auseinandersetzung mit Krankheit und Tod ist. Aus Anlass ihres 20-jährigen Jubiläums hat Omega 90 nun ein Buch mit dem Titel "Am anderen Ende der Lichtung" herausgegeben. In diesem Werk setzen sich Luxemburger Autorinnen und Autoren in deutsch-, französisch- und luxemburgischsprachigen Beiträgen mit den Themen Leben, Tod und Trauer auseinander. Unter den insgesamt 29 Autoren finden sich bekannte Namen wie Josiane Kartheiser, Claudine Muno, Monique Feltgen, Guy Helminger, Georges Hausemer, Henri Losch oder Lex Jacoby.
Die Texte und Gedichte behandeln sehr feinfühlig ein diffiziles Thema, das bei vielen noch als Tabu gilt und es umso mehr verdient, in der breiten Öffentlichkeit diskutiert zu werden. In seinem Vorwort erklärt Omega 90-Präsident Mil Majerus, dass diese einmalige Publikation all jenen gewidmet ist, die Sterbende und ihre Angehörigen mit hoher Kompetenz, großer Behutsamkeit und viel Zuwendung betreuen und begleiten.
Das Buch ist mit Zeichnungen und Malereien illustriert, die im Atelier Confetti geschaffen wurden. In dieser Künstlerwerkstatt werden Menschen, die unter psychischen Störungen leiden therapeutisch betreut.

„In dieser letzten Nacht ließ er meine Hand nicht los. Obschon ich dieses Privileg nicht verdient hatte, war ich der Gefährte auf diesem seinem letzten Wegstück …“