Georges Hausemer

80 D

Roman
Deutsche Fassung
244 Seiten
133 x 210 mm
Gebunden mit Schutzumschlag



ISBN 978-2-87954-220-1

21,90 €


Inhalt

Der Erzähler dieser mal melancholischen, mal augenzwinkernden "Education sentimentale" hat die Frau seines Lebens gefunden – und vielleicht schon wieder verloren. In häufig amüsanten, oftmals auch berührenden Rückblenden lässt nicht nur prägende Erfahrungen aus seiner Kindheit Revue passieren, sondern ebenso die amourösen Verstrickungen der späteren Jahre, die zu allerlei Gefühlsverwirrungen geführt haben. Denn von den aparten Damen, die den Vorstellungen des Protagonisten entsprechen, gibt es zu dessen großem Leidwesen erheblich mehr, als eine gesunde Zweierbeziehung verkraften kann. Nach mehreren Reisebüchern und dem "Luxemburger Lexikon" kehrt Georges Hausemer mit "80 D" als Romancier auf die literarische Bühne zurück. Mit einem Entwicklungsroman, in dem der Autor sich einem "klassischen Männerthema" auf derart subtile und selbstironische Weise nähert, dass dem Buch auch eine breite weibliche Leserschaft zu wünschen ist.



Pressestimmen

80 D von Georges Hausemer ist ein unterhaltsamer, zügig und ganz angenehm zu lesender Roman. Elise Schmit in D’LËTZEBUERGER LAND, 9.4.2010 Ein Buch, das mehr als bloß ein Quentchen augenzwinkernde Selbstironie enthält. TELECRAN, 20/2010




autor

Georges Hausemer

mehr erfahren

bücher des autors

Echternach entdecken: Das vielschichtige Portrait einer einzigartigen Stadt

mehr zum Buch