Autor

Jhemp Hoscheit

Jhemp Hoscheit, 1951 in Esch/Alzette geboren, studierte französische Literatur in Luxemburg und in Straßburg und arbeitete ab 1975 als Lehrer und als freier Schriftsteller.

Als Mitglied der LKE (Lëtzebuerger Kabarets-Entente) verfasste er Texte für Ensembles wie Bëschzeck, das Cabaret Geoghelli und das Escher Liewensfrou. Darüber hinaus hat er seine eigenen Kabarettprogramme, zu denen Sorry fir deen Durcherneen! (2017), Märd alors!!! (2019) und Fréier wor alles … (2020) gehören.

Für Perl oder Pica erhielt Hoscheit 1999 den Prix Servais, für Aacht Deeg an der Woch, einen Roman der gleichen Trilogie, erhielt er 2006 den Lëtzebuerger Buchpräis. Ebenfalls den Lëtzebuerger Buchpräis erhielt er 2011 für den Roman Mondelia. Perl oder Pica wurde im Jahr 2005 verfilmt. Die Verfilmung wurde 2007 mit dem Publikumspreis des Lëtzebuerger Filmpräis prämiert und lief auch in deutschen, österreichischen und französischen Kinos.

Bei den Éditions Guy Binsfeld sind bisher erschienen: Monsteren am Gaart (2008), Klangfaarwen (2012), Komm, lies mer vir! (2013), Den Eppes (2013), L’imagination (2015), Sorry fir deen Duercherneen (2017), De Schmunzel. Eng ko(s)mesch Geschicht (2018), Wootleche Krich (2018), Märd alors!!! (2019).

WEITERE INFORMATIONEN

Zeigt alle 13 Ergebnisse

100 % SICHERE ONLINE-ZAHLUNGSIX Payment Services

Versand binnen 48 Stunden**2 Werktage

ABHOLUNG BEIM VERLAG VOR ORTLUXEMBOURG-BONNEVOIE