Annette Köwerich
Hans-Georg Eiben

Genießen wie die Römer

Deutsche Fassung

144 Seiten, über 300 Fotos

190 x 250 mm, gebunden



ISBN 978-2-87954-165-5

19,80 €


Inhalt

Die Römer herrschten ein halbes Jahrtausend lang an der Mosel. Sie romanisierten tiefgreifend und nachhaltig. Die Porta Nigra in Trier ist eines von mehr als hundert Bauwerken, die entlang der “Strasse der Römer zwischen Saarbrücken und Zülpich, Luxemburg und Koblenz von jener Zeit zeugen”.
“Genieβen wie die Römer” lässt an Spaghetti Bolognese, Pizza, mit Kakao bestäubtes Tiramisu, Gnocchi und Espresso denken. Doch all das gab es im “Imperium Romanum” noch nicht. Tomaten brachte Christoph Kolumbus erst 1498 von Amerika nach Europa, Kakao und Kartoffeln folgten im 16. Jahrhundert. Der erstmals im 9. Jahrhundert in Äthiopien erwähnte Kaffee tauchte 1645 in Venedig auf. Die Römer hatten ihre Zutaten nicht von Entdeckungs- sondern von Eroberungstouren mitgebracht.

Das vorliegende Buch versteht sich als Einladung zu einer kulturellen und kulinarischen Entdeckungsreise entlang der “Straβe der Römer”. Mehr als 50 regionale Erzeuger und gastronomische Betriebe, die sich heute noch dem Erbe der alten Lateiner verpflichtet fühlen, stellen in “Genieβen wie die Römer” sich selbst sowie ihre ganz persönlichen Römerrezepte und -zutaten vor.




autor

Annette Köwerich

mehr erfahren

autor

Hans-Georg Eiben

mehr erfahren