Luc Spada

Abführung der lebenswichtigen Mittelmäßigkeit. Ein Remix von Luc Spada.

128 Seiten
 134 X 210
 gebunden mit Schutzumschlag



ISBN 978-2-87954-265-2

18,90 €


Inhalt


Kraftvoll und mitreißend schreibt Spada sich sein Unwohlsein von der Seele und lehnt sich auf gegen eine öde Gesellschaft der Angepasstheit. Unkonventionell und provokativ kommen aber nicht nur seine Texte daher, sondern auch das innovative Design. Mit Spada steht dem Leser ein mitreißender Ritt durch Sprache und Sozialkritik bevor.   Das Werk ist in vier Teile gegliedert ("Nichts!", "Hier darf man noch rauchen.", "Wenn nicht ich, wer denn sonst?", "Kreisverkehrte Verwesung (yeah).") Die Linie ist klar: es geht um das Leben, um das rohe Leben und dessen Widrigkeiten. Spada öffnet sich dem Leser, macht sich verletzbar, zeigt ihm seine Welt, sein eigenes kleines Irrenhaus voll mit Tod, Leben und dem Nichts. Spada bringt seine Leser zum Nachdenken, Aufregen, Verrückt werden, aber gleichgültig werden seine Texte niemanden lassen. Schnell und energiegeladen, getrieben könnte man sagen, rauscht Spada durch die Seiten. Doch Spada ist reifer und nachdenklicher  geworden, aber nicht müde. Seine Sprache ist nach wie vor schonungslos und kompromisslos.    Informationen zu Luc Spada unter www.lucspada.com

Wir waren fabelhafte Maler, gemalt, immer nur gemalt. Wir benutzten so viel Farbe wie nur möglich, wir übertünchten jeden schwarzen Fleck mit noch mehr Farbe. Abstrakt, du hast abstrakt geliebt, so wie Dali oder Yoko Ono oder so was. Ich wusste es gestern noch. Morgen ist alles egal. ... Draußen ist alles anders und das besondere Es hat sich gut versteckt. Keine Spur von Mehr, ein Meer von Sinnlosigkeit. Wir gründeten den Club der Leeren, wo alles besser sein könnte, nie ist. Nichts ist wirklich. Kein Tag, kein Jahr, kein Hab wird je zufrieden lächeln. Wir ruhten nicht, wir regten uns nie auf. Schrei nicht, ich sterbe noch. Luc Spada




autor

Luc Spada

mehr erfahren

bücher des autors

FASS MICH AN

mehr zum Buch