zurück zur übersicht

Jhemp Hoscheit

Jhemp Hoscheit, einer der erfolgreichsten Luxemburger Schriftsteller, wurde 1951 in Esch geboren. Er ist vor allem für seine zahlreichen Kinderbücher, seine satirischen Texte, Theaterstücke und Romane sowie für seine Schullesungen bekannt. Für den autobiographischen Roman „Perl oder Pica“ wurde er 1999 mit dem Prix Servais ausgezeichnet. Die Verfilmung des Romans von Pol Cruchten (2005) gewann 2007 den Prix du public beim 3. Lëtzebuerger Filmpräis. Nach dem Roman „Aacht Deeg an der Woch“, der den Mai 68 in Esch beschreibt (Lëtzebuerger Buchpräis 2006) und dem Kriminalroman „Mondelia“ (Lëtzebuerger Buchpräis 2011) ist „Klangfaarwen“ Jhemp Hoscheits vierter Roman.


Erschienen bei Editions Guy Binsfeld

Sorry fir deen Duercherneen

mehr zum Buch

L’IMAGINATION

mehr zum Buch

Den Eppes

mehr zum Buch

Komm, lies mer vir!

mehr zum Buch

Komm, lies mer vir! Extended edition

mehr zum Buch

Klangfaarwen

mehr zum Buch

Monsteren am Gaart

mehr zum Buch

Wat wibbelt do am Schaf?

mehr zum Buch

Zodi am Schatofor

mehr zum Buch

Wann d’Déieren Detektiv spillen

mehr zum Buch

weitere titel des autors

Sorry fir deen Duercherneen

mehr zum Buch