Nei am Verlag Guy Binsfeld

„Den drëtte Schlëssel” aus der Serie „Gudde Gendaarm, Béise Gendaarm”, dem Fischbach säin éischte Fall

Vum Jean SchoosMir befannen eis am Joer 1963. De René Fischbach huet mat drësseg Joer d’Formatioun fir d’Gendarmerie ofgeschloss a freet sech op seng nei Plaz als Oberleutnant an der Sûreté. Säin éischte Fall féiert hien an d'Zäit vun der däitscher Occupatioun zeréck. Hie setzt sech mat der Vergaangenheet auserneen a konfrontéiert duerch seng Enquête vill Leit mat enger Period vun der lëtzebuerger Geschicht, déi si u vill Leed erënnert, an un déi kee méi denke wëll. Mee genau hei läit de Schlëssel zu engem Mord, deen 20 Joer méi spéit soll stattfannen.

Lëtzebuerger Buchpräis 2016

Lëtzebuerger Buchpräis 2016: „E Maufel Lëtzebuerg“ von Maischi Tibesart hat gewonnen.

Gestern Abend war es wieder so weit. Im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung wurde das Geheimnis um die Gewinner des Lëtzebuerger Buchpräis 2016 in Walferdingen gelüftet. In der Kategorie Non-Fiction hat Maischi Tibesart mit „E Maufel Lëtzebuerg“ gewonnen. Wir gratulieren der Autorin und natürlich auch dem gesamten Team, das das Buchprojekt so erfolgreich umgesetzt hat. 

Neuerscheinung November 2016

Your Heart of Ice is Hot As Vice – miniatures by Guy Rewenig

Your Heart of Ice is Hot As Vice – miniatures by Guy RewenigYour Heart of Ice is Hot As Vice - miniatures is a compilation of four works by Guy Rewenig, for the first time translated into English by Sandra Schmit. Guy Rewenig is one of the most well-known and popular Luxembourgish authors today. This book offers the extraordinary possibility to popularize Luxembourgish literature to a non-Luxembourgish audience.

Neuerscheinung November 2016

Lizardqueen – eine limbische Liebeschronik von Tullio Forgiarini

„Lizardqueen“ ist ein rasanter Roadtrip zwischen Himmel, Hölle und Erde – und ein direkter Einblick in die Seele einer jungen Frau. Familiendrama, Fantasy und Gefühle verschmilzt der Autor zu einem Leseerlebnis, das überraschend anders, witzig und tiefgründig ist. Sein erster deutschsprachiger Roman überzeugt nicht zuletzt durch schwarzen Humor und eine erfrischend direkte Sprache.

 

Nominierung

Lëtzebuerger Buchpräis 2016

Wir gratulieren unseren Autoren Maischi Tibesart, Michel Clees und Jhemp Hoscheit! Sie haben es auf die Shortlist für den diesjährigen Lëtzebuerger Buchpräis geschafft! In der Kategorie „Non-Fiction“ ist „E Maufel Lëtzebuerg – Mit Maischi unterwegs in der Luxemburger Küche“ von Maischi Tibesart aufgestellt.

Neuerscheinung Oktober 2016

„Aschengänger” von Jay Schiltz

Wie findet man Worte für das Unbeschreibliche? Für die unzähligen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die im Konzentrationslager Auschwitz begangen wurden? Jedes Jahr begeben sich Jugendliche aus Luxemburger Lyzeen auf Gedenkreise an diesen dunklen Ort, um den immer leiser werdenden Stimmen der Zeugen zuzuhören, die aus der Vergangenheit sprechen und für die Zukunft mahnen. Hier beginnt auch die Geschichte des Erzählers. Jakob Aschengänger. Ein Getriebener, der auf den Reisen nach Auschwitz sich selbst fast verliert – und gleichzeitig findet.

Veranstaltungstipp

Buchpräsentation und Lesung aus „Nikolaus Hein, Als flösse die Mosel mitten durch sein Herz. Ausgewählte Werke” in Ehnen

Im Rahmen des Zyklus „D’Musel gëschter an haut” wird am Dienstag, dem 27.09.2016 um 20.00 Uhr in der Pfarrkirche von Ehnen das Buch „Als flösse die Mosel mitten durch sein Herz. Ausgewählte Werke “ von Nikolaus Hein vorgestellt. Das Programm des Dichterabends bietet einen Querschnitt durch Heins Schaffen mit luxemburgischen und deutschen Gedichten sowie musikalischen Einlagen rund um das Werk des großen Moseldichters. Nach dem Vortrag laden die Veranstalter zu einem Umtrunk ins Weinmuseum ein.

Neuerscheinung September 2016

„Als flösse die Mosel mitten durch sein Herz” von Nikolaus Hein

In diesem großartigen Sammelband von Nikolaus Hein finden Sie ausgewählte Werke des Dichters sowie eine CD mit Vertonungen und Originalaufnahmen des Autors. Ein umfassender Kommentar des Herausgebers Joseph Groben ergänzt den vorliegenden Band mit interessanten Hintergrundinformationen über das Leben und Werk des Autors.

Weltpremière

Nom „ZOG“, elo d’Fortsetzung: „Den ZOG an d’Dokteren aus der Loft“, iwwersat vum Martine Schoellen.

Den ZOG an d’Dokteren aus der Loft, eist neit Kannerbuch vum Julia Donaldson a vum Axel Scheffler kënnt als Weltpremière den 19. September eraus.

D’Abenteuer vum ZOG, dem klengen Draach, ginn an dësem zweete Buch weider. D’Prinzessin Pärel, de Ritter Wenzel vum Tour an den ZOG hëllefen an heelen ëmmer do, wou se gebraucht ginn. Den ZOG bréngt d’Dokteren aus der Loft ganz séier iwwerall hin a si treffe bei hire spannenden Erliefnisser op eng Mierjoffer, en Einhorn, e Léiw an nach vill aner Patienten.

Wir trauern

Wir trauern um Jean-Paul Jacobs

Der luxemburger Schriftsteller und Lyriker ist am 19. Juli in Berlin von uns gegangen. Wir hatten noch die Chance, die beiden Lyrikbände „ephemer” und „In der Sänfte des Apollofalters” in unserem Haus zu verlegen. Wir trauern um diesen grandiosen Dichter, der eine große Lücke hinterlässt. Wir möchten unser Beileid auch seiner Familie und seinen Liebsten aussprechen, wir fühlen mit Ihnen!

bei Facebook

newsletter

Stars & Highlights

literatur

openscience